Noch ein Satz zum in Hamburg…

Nichts passiert. Immer noch Platz sieben! Wobei mir das mit der Freundschaft zum HSV so dann doch etwas zu weit geht. Die Fink-Schützlinge jedenfalls fühlen sich mal wieder gerettet. Sollte der HSV, und danach sieht es aus, auch in der kommenden Saison erstklassig bleiben, dann wird dort erwartungsgemäß eine selektive Amnesie einsetzten. Niemand wird sich im blauen Teil der Hansestadt auch nur ansatzweise daran erinnern können, dass der Klassenerhalt nur um Haaresbreite gelang. Naja, und unsere Roten sind das beste Beispiel dafür, was nach einem Fast-Abstieg passieren kann, wenn, ja wenn man sich denn noch daran erinnern kann. Ich jedenfalls stehe im Traum noch cirka einmal in der Woche auf der Tribüne in Bochum. Dann wache ich schweißgebadet auf, gucke die Tabelle an, Platz 7! Und schlafe wieder ein.

Ein Sieg beim kleinen HSV jedoch hätte unsere Roten auf Platz sechs gebracht, direkt zwischen Stuttgart und Leverkusen. Und gegen die Werkself kommt es ja wahrscheinlich noch zu einem Endspiel um Europa. Mit einem Sieg in Hamburg würde ein Remis dort wahrscheinlich die erneute Fahrkarte nach Europa bedeuten. So aber brauchen wir einen Auswärtssieg. Und das ist das Problem, denn in der Auswärtstabelle dieser Saison stehen unsere Roten mit gerade mal elf Punkten dort, wo sich der HSV insgesamt befindet. Was solls, es wir schon klappen.

Sonst noch was? Na klar, diese Woche spielt Atlético gegen Valencia. Egal, ich habe Donnerstag ohnehin was besseres vor!

(Von: Meik Friedrich)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.